Solomon Burke
© WireImage.com Solomon Burke

Solomon Burke Der Soul-Sänger ist tot

Soul-Sänger Solomon Burke ist tot. Der 70-Jährige verstarb am Flughafen von Amsterdam

Wie die "Los Angeles Times" berichtet, verstarb Solomon Burke am frühen Sonntagmorgen am Amsterdamer Flughafen. Der Soul-Sänger war im Flugzeug von Los Angeles zu einem Konzert in Amsterdam unterwegs. Die Todesursache ist bisher noch unklar, vermutlich erlitt der Sänger einen Herzinfarkt.

Solomon Burkes Karriere begann, als er ein kleiner Junge war, im Chor einer Kirchengemeinde. In den 60er Jahren erreichte er seinen musikalischen Höhepunkt und wurde vor allem durch seine Hits "If You Need Me" und "Everybody Needs Somebody to Love" weltweit bekannt. Nachdem der Erfolg Mitte der 80er Jahre stark nachgelassen hatte, baute er sich ein eigenes Bestattungsunternehmen auf und verdiente sich damit sein Geld.

Ende der 90er Jahre kehrte der 21-fache Vater zurück auf die Bühne und feierte 2002 mit seinem Album "Don't Give Up On Me" ein Comeback. Im selben Jahr wurde er sogar mit einem "Grammy" ausgezeichnet und tourte seitdem wieder durch die Welt. Morgen hätte Solomon Burke ein Konzert in Amsterdam geben sollen.

kma