Solange Magnano
© Picture Alliance Solange Magnano

Solange Magnano Nach Beauty-OP gestorben

Ex-Miss-Argentinien Solange Magnano starb nach einer Schönheitsoperation

Tragisch: Nach einem Eingriff an ihrem Gesäß hat Solange Magnano, die ehemalige Miss Argentinien, eine Lungenembolie erlitten und ist daraufhin gestorben.

Die Schönheitskönigin hatte sich bereits am vergangenen Donnerstag (26. November) in einem Zentrum für Plastische Chirurgie in Buenos Aires operieren lassen und musste kurz danach auf die Intensivstation verlegt werden. Leider konnten die Ärzte das Leben der 38-Jährigen nicht mehr retten - Solange starb am Sonntagabend.

Dabei wollte sich Solange ihr Gesäß lediglich mit einer Substanz unterspritzen lassen, um es fester wirken zu lassen. Dass der Eingriff, der auch in Argentinien zu den Routineeingriffen gehört, kritisch oder sogar lebensbedrohlich werden könnte, damit hatte die zweifache Mutter nicht gerechnet.

Roberto Piazzo, ein enger Freund von Solange Magnano sagte dazu: "Eine Frau, die alles hat, verlor ihr Leben, weil sie ein festeres Hinterteil wollte."

rbr