Simone Thomalla, Rudi Assauer
© Getty Images Simone Thomalla, Rudi Assauer

Simone Thomalla + Rudi Assauer Prost, Rudi!

Rudi Assauer wird weiter "Veltins"-Bier trinken: Die Prügelei auf Sylt mit Simone Thomalla hat keine Konsequenzen für seinen Werbevertrag mit der Brauerei

Rudi Assauer kann aufatmen: Der Fußball-Macho verliert - trotz der Sylt-Prügelei - nun wohl doch nicht seinen Werbevertrag mit der Biermarke "Veltins". Der 65-Jährige hatte letzte Woche mit seiner ehemaligen Lebensgefährtin Simone Thomalla eine heftige Auseinandersetzung, dabei wurden beide handgreiflich. Nach dem Eklat nahm die Brauerei zunächst Kontakt zu den Streithähnen auf, um sich ein Bild der Situation zu machen.

Nun kündigte "Veltins" an, dass die Zusammenarbeit mit dem Ex-Schalke-Manager weiter bestehen bleibt: "Die Geschehnisse haben keine Auswirkungen auf unsere Zusammenarbeit mit Rudi Assauer. Was dort passiert ist, gehört in den privaten Bereich von Herrn Assauer", sagte Marketingdirektor Herbert Sollich dem Mediendienst "Horizont".

Gleich nach der Veröffentlichung des Streits in der "Bild" entschuldigte sich der Sportmanager in der Zeitung bei Simone. Die "Tatort"-Schauspielerin nahm seine Entschuldigung sofort an. Es gilt als wahrscheinlich, dass die öffentlich gezeigte Reue von Rudi Assauer seinen Werbepartner positiv beeinflusst hat.

jan