Simone Thomalla, Rudi Assauer
© Wire Images Simone Thomalla, Rudi Assauer

Simone Thomalla + Rudi Assauer "Ich bereue keine Sekunde"

Nach ihrer überraschenden Trennung von Rudi Assauer spricht Simone Thomalla erstmals über die Gründe, die zum Liebesaus nach acht gemeinsamen Jahren geführt haben

Nach der Trennung von ihrem Lebensgefährten Rudi Assauer spricht "Tatort"-Star Simone Thomalla nun erstmals über die Gründe, die zur Trennung geführt haben - ein neuer Mann soll keineswegs im Spiel sein.

Vielmehr hätten "unterschiedliche Denkweisen und Lebensvorstellungen" zum Beziehungsaus nach acht gemeinsamen Jahren geführt. "Es war ein schleichender Prozess, es gab keinen Schlussknall", verriet die 47-Jährige gegenüber der "Bild". "Die Trennung war schmerzlich und traurig. Ich kann das nicht einfach abhaken, dazu ist mir Rudi viel zu wichtig."

Entgegen aufkommender Gerüchte habe weder Simone Thomalla noch Rudi Assauer einen neuen Partner. Mit ihrem Ex-Freund, dem Schauspieler Sven Martinek, verbinde sie "nicht mehr als eine gute Freundschaft". "Auch bei Rudi gibt es keine neue Partnerin."

Und Simone ist sich sicher: "Rudi wird immer für mich da sein, und umgekehrt wird das auch so sein." Doch "die Trennung hat so viel Zeit und Kraft gekostet, dass jeder jetzt erst einmal an sich denken muss." Und auch wenn viele nicht verstehen konnten, was sie mit dem Macho Rudi Assauer verbunden hat: Simone Thomalla bereut "keine Sekunde, die ich mit Rudi geteilt habe".

gsc