Simon Monjack, Brittany Murphy
© Getty Images Simon Monjack, Brittany Murphy

Simon Monjack Überdosis oder Herzproblem?

Nur fünf Monate nach dem Tod seiner Frau Brittany Murphy ist auch Simon Monjack bewusstlos aufgefunden worden und konnte nicht wiederbelebt werden. Noch ist unklar, woran der Witwer starb

Fünf Monate ist es her, dass Brittany Murphy an einem Mix aus Medikamenten, einer Lungenentzündung und Eisenmangel starb. Am Sonntagabend (23. Mai) musste Sharon Murphy, die Mutter der Verstorbenen, dieses schlimme Szenario noch einmal erleben: Sie fand Brittanys Ehemann Simon Monjack bewusstlos im Bett seines Hauses in den Hollywood Hills - exakt an der gleichen Stelle, an der sie ihre Tochter fünf Monate zuvor aufgefunden hatte. Sofort rief sie den Notruf, doch alle Wiederbelebungsversuche scheiterten.

Die genaue Todesursache ist bislang noch unklar, dennoch wurde anschließend direkt spekuliert, der 39-Jährige sei an einer Herzattacke gestorben. Roger Neal, der Sprecher des Drehbuchautoren und Produzenten, bestätigte einen Tag später laut des "People"-Magazins, dass sein Mandant sich einer Bypass-Operation am Herzen hätte unterziehen müssen, die er jedoch vor sich herschob.

Zudem wurden laut der Gerichtsmedizin am Nachttisch des Verstorbenen verschreibungspflichtige Medikamente gefunden - einige Döschen sollen leer gewesen sein. Dennoch gehe die Polizei von einem natürlichen Tod aus, berichtet "Radaronline.com". Eine Autopsie muss nun klären, ob Simon Monjack an einer Überdosis Medikamente oder einem Herzproblem starb.

jgl