Sienna Miller
© WireImage.com Sienna Miller

Sienna Miller Schluss mit Ludern

Seit langem sorgt Sienna Miller mehr mit ihren Männergeschichten als mit schauspielerischem Können für Gesprächsstoff - jetzt gibt sie zu: "Meine Entscheidungen waren nicht immer klug"

Schon lange spricht niemand mehr über das schauspielerische Talent von Sienna Miller. Schuld daran ist vor allem ihr lockerer Umgang mit ihrem Liebesleben: Mit schönster Regelmäßigkeit wechselt sie ihre Männer - immer ist es die große Liebe und immer wird sehr offenherzig und leicht bekleidet geturtelt.

Im Interview mit der "New York Times" zeigte sich die 27-Jährige nun einsichtig: "Ich glaube, ich habe unterschätzt, wie schnell dich die Leute in eine Schublade stecken." Gerade steht sie für das Theaterstück "After Miss Julie" auf der Bühne, arbeitet hart an sich. "Ich dachte, ich könnte tragen, was ich will und eine Schauspielerin sein und mein Leben auf eine bestimmte Weise leben, und dass all das in Ordnung wäre."

Statt dessen gilt sie nun als oberflächliches Fashiongirl, dass auf der Suche nach Spaß und Selbstbestätigung auch vor verheirateten Männern wie Balthazar Getty nicht Halt macht. Doch Sienna weiß, dass ihr Verhalten nicht immer besonders reif war - insbesondere im Vergleich mit ihrer engen Freundin Keira Knightley, die sie für wesentlich reifer hält. "Meine Entscheidungen waren nicht immer besonders klug", gibt sie offen zu.

"Ich habe das Gefühl, dass wir in einer Kultur leben, in der man ziemlich smart sein muss, um sich auf dem richtigen Weg zu bleiben und ich bin einfach nicht so clever."

Doch nachdem Sienna Miller im Juli bereits ihren Führerschein bestanden hat, gelingt es ihr ja künftig vielleicht tatsächlich, sich auch etwas kontrollierter durchs Leben zu navigieren.

gsc