'Shu Uemura Art of Hair'-Puderbürste
© CoverMedia 'Shu Uemura Art of Hair'-Puderbürste

'Shu Uemura Art of Hair'-Puderbürste Bürste zum Auftragen und Verteilen von Trockenshampoo

Ein japanisches Label hat eine neuartige Bürste herausgebracht, mit der man Trockenshampoo auftragen kann.

'Shu Uemura Art of Hair' hat das Trockenshampoo sozusagen neu erfunden.

Label-Gründer Shu Uemura war 1955 der erste japanische Make-up-Künstler, dem der Durchbruch in den USA gelang. Heute ist das nach ihm benannte Kosmetikimperium weltberühmt. Neben Make-up bietet es auch tolle Haarpflegeprodukte an.

In den letzten fünf Jahren hat das Trockenshampoo sein umjubeltes Comeback gefeiert. Mit dem schweren, mehligen Puder in billig aussehenden Behältern der früheren Tage hat es längst nichts mehr gemein; inzwischen gibt es leichte, luftige Puder, die die Haare entfetten und Volumen und Struktur verleihen. Kein Wunder, dass alle wichtige Haarpflegemarken inzwischen eigene Versionen entwickelt haben.

In diesem Herbst kommt auch eine neuartige Haarpuderbürste dazu. Nach dem Erfolg von Brush-Pen-Applikatoren für Concealer, Foundation und Mineralsonnenschutz ist jetzt auch Trockenshampoo in der praktischen Kombi aus Verpackung und Applikator erhältlich. Mit nur einem Klick wird eine Ladung Puder freigesetzt, um dann mit wenigen Bürstenstrichen verteilt zu werden. So wird die Anwendung nicht nur treffsicherer, es wird auch besonders einfach, die Ansätze aufzufrischen und Volumen ins Haar zu bekommen. Ein heißer Tipp beispielsweise für hoch angesetzte Haarknoten, Tollen und Frisuren à la Lana Del Rey (26, 'Video Games').

Und damit noch nicht genug - außerdem hat 'Shu Uemura Art of Hair' eine neue Formel entwickelt, mit der das weiße Puder auf dunkleren Haaren weniger sichtbar ist.