Shia LaBeouf
© Getty Shia LaBeouf

Shia LaBeouf Kleiner Rabauke

Shia LaBeouf weiß, wie man alle Aufmerksamkeit auf sich zieht. Doch ob das in dieser Form wirklich in seinem Sinne war?

Ob das wirklich der richtige Weg ist, um sich ein wenig von dem Blitzlichtgewitter in Hollywood zu sichern, lieber Shia LaBeouf? Fest steht: Mit seiner jüngsten Aktion katapultierte sich der "Transformers"-Star in die Spalten der Tageszeitungen und Magazine - jedoch nicht unbedingt im positiven Sinne. Warum? In der Nacht von Samstag auf Sonntag musste er laut dem Sender "CBS News" gegen 2:30 Uhr von der Polizei in Gewahrsam genommen und hinter Gitter gebracht werden.

Klingt angesichts der letzten Ereignisse in Hollywood doch mehr als bekannt. Allerdings ging es diesmal ausnahmsweise nicht um Alkohol am Steuer. Nach Angaben des Sicherheitspersonals hatte sich der 21-Jährige stattdessen vehement geweigert, ein Geschäft der Ladenkette "Walgreens" in Chicago zu verlassen - mit reichlich Alkohol im Blut. Trotz angetrunkenem Zustand sei er den Polizisten gegenüber allerdings "zuvorkommend und höflich" gewesen. Das wird sicherlich auch dabei geholfen haben, dass Shia am Morgen danach gegen Kaution wieder frei kam. Wenig helfen wird ihm das bei den Konsequenzen für sein Handeln: Am 28. November wird sich der Schauspieler deswegen vor Gericht verantworten müssen.