Sheryl Crow
© Getty Images Sheryl Crow

Sheryl Crow Zurück zu den Wurzeln

Sheryl Crow hat ihr Leben radikal geändert: Sie singt nicht nur vom Countrylife, sie genießt es jetzt täglich auf ihrer Ranch in Tennessee. Fehlt nur noch eins zum perfekten Glück

Wohin zieht es eine neunfache Grammy-Gewinnerin gleich nach dem Aufstehen? Einen Star, der fast zwei Jahrzehnte lang Jahre in Los Angeles wohnte, dort zu den begehrtesten Party-People gehörte? "Am liebsten", sagt Sheryl Crow, 46, "gehe ich gleich morgens in die Scheune und zu den Pferdeställen. Am allerliebsten mit Wyatt. Er findet es großartig, die Tiere zu streicheln, auch unsere beiden Hunde. Genauso gern mag er es aber, wenn ich ihn beim Treckerfahren auf den Schoss nehme und er lenken darf ..."

Diese Frau hat Ernst gemacht. Sie singt heute nicht nur Countrypopsongs, sie lebt auf ihrer Ranch in Nashville, Tennessee, das Leben eines Countrygirls. Einer Country-Mom, genau genommen, denn Wyatt gibt den Ton an. Für ihren nun fast zweijährigen Adoptivsohn ließ sie eine "pompöse Südstaatenresidenz kindgerecht umgestalten". Viele Natur- und Pastelltöne, überall Augenschmeichler: Vintage-Vogelbauer, historische Plakate, Stofftiere, Fotos von dem Kleinen und seinen Lieblingspferden.

Draußen weiten sich die 62 Hektar der Felder und Weiden schier unendlich aus – drinnen wartet auf die kleine Familie ein Kuschel- Refugium. "Und wenn wir aus dem Fenster schauen, sehen wir wieder das wogende Gras. Wunderschön!"

Als Sheryl Crow sich vor knapp zwei Jahren entschloss, von Kalifornien nach Tennessee zu ziehen, war das weit mehr als ein Wohnortwechsel. Hinter ihr lagen gescheiterte Beziehungen mit Owen Wilson und Lance Armstrong, vor allem aber ein echter Schicksalsschlag: Diagnose Brustkrebs. Heute, sagt Sheryl, sei sie wieder gesund. "Doch die Krankheit hat mich dazu gebracht, über mein Leben nachzudenken. Kurz nach der Adoption bin ich umgezogen. Ich wollte meinen Wurzeln und meiner Familie näherkommen. Auch wenn ich alleinerziehend bin, soll Wyatt das klassische Familienleben kennenlernen." Sheryls Eltern wohnen bis heute im Nachbarstaat Missouri, für US-Verhältnisse also gleich um die Ecke.

Für die Jeans ihrer eigenen Kollektion "Bootheel Trading Co." ist Sheryl das schönste Model
© Getty ImagesFür die Jeans ihrer eigenen Kollektion "Bootheel Trading Co." ist Sheryl das schönste Model

Fehlt da denn überhaupt noch etwas zum perfekten Glück? "Ich habe gerade viele Dates – und es macht Spaß! Jetzt ist es anders als früher, weil der Mann an meiner Seite nicht nur zu mir, sondern auch zu meinem Sohn passen muss." Auf ihrem Album "Detours" hat sie ihrem kleinen Liebling das "Lullaby for Wyatt" gewidmet: "The world could fall apart, but you're my heart, my dear." Über so viel Gefühl wird Wyatt sich in ein paar Jahren sicher freuen. "Im Moment hört er Balladen gar nicht so gern", sagt seine Mom. "Er ist der Typ für wilde Songs."