Sheryl Crow
© Getty Images Sheryl Crow

Sheryl Crow Gute Sache

Sheryl Crow eröffnete in Los Angeles ihr eigenes Brustkrebszentrum. Die Sängerin war vor einigen Jahren selbst von der Krankheit betroffen

Das eigene Schicksal bringt so manch einen Star dazu, sich für eine gute Sache einzusetzen: Sheryl Crow eröffnete am Dienstag (24.08.) ihr eigenes Brustkrebszentrum in Los Angeles. Bei der Sängerin wurde 2006 bei einer Routineuntersuchung die Krankeit festgestellt.

Das Zentrum wird den Namen "Sheryl Crow Imaging Center" tragen und ist mit den neuesten Technologien zur Brustkrebserkennung ausgestattet. "Die Brustkrebsfrüherkennung ist die beste Überlebenschance für Frauen", sagte die Sängerin in einer Pressemitteilung.

"Seit meiner Behandlung habe ich darüber nachgedacht, was gewesen wäre, wenn ich diese eine Mammografie nicht gemacht hätte", beschreibt die 48-Jährige ihre Motivation. Sie wolle mit ihrem Zentrum Aufmerksamkeit schaffen und Frauen über 40 dazu ermutigen, jährlich eine Mammografie durchführen zu lassen.

Bei Sheryl Crow konnte der Krebs im Anfangsstadium entdeckt und behandelt werden.

sst