Sheryl Crow

Gute Sache

Sheryl Crow eröffnete in Los Angeles ihr eigenes Brustkrebszentrum. Die Sängerin war vor einigen Jahren selbst von der Krankheit betroffen

Sheryl Crow

Das eigene Schicksal bringt so manch einen Star dazu, sich für eine gute Sache einzusetzen: eröffnete am Dienstag (24.08.) ihr eigenes Brustkrebszentrum in Los Angeles. Bei der Sängerin wurde 2006 bei einer Routineuntersuchung die Krankeit festgestellt.

Charity

Helfende Hände aus Hollywood

Chris Hemsworth hat einen Großteil seines Lebens rund um das salzige Nass verbracht. Es liegt nahe, dass der Hollywoodstar sich für Erhaltung der Ozeane einsetzt, in dem er Menschen auf die Gefährdung durch Plastikmüll aufmerksam macht.
Topmodel Toni Garrn macht sich schon sehr lange stark für die Rechte von Mädchen in Entwicklungsländern. Besonders Afrika hat es ihr angetan. Sie ist Botschafterin der Organisation "Plan International" und engagiert sich mit einer eigenen Stiftung vor allem für bessere Bildungschancen von Mädchen in Simbabwe.   
Jana Ina Zarrella uns Pietro Lombardi haben Spaß beim Kickern. Umso schöner, dass die beiden dabei einem guten Zweck dienen: Nämlich dem Charity-Event "Lass und lachen" im Einkaufszentrum "Mall of Berlin".
Oliver Pocher und Pietro Lombardi helfen gerne mit, wenn es um Kinder in Not geht...

211

Das Zentrum wird den Namen "Sheryl Crow Imaging Center" tragen und ist mit den neuesten Technologien zur Brustkrebserkennung ausgestattet. "Die Brustkrebsfrüherkennung ist die beste Überlebenschance für Frauen", sagte die Sängerin in einer Pressemitteilung.

"Seit meiner Behandlung habe ich darüber nachgedacht, was gewesen wäre, wenn ich diese eine Mammografie nicht gemacht hätte", beschreibt die 48-Jährige ihre Motivation. Sie wolle mit ihrem Zentrum Aufmerksamkeit schaffen und Frauen über 40 dazu ermutigen, jährlich eine Mammografie durchführen zu lassen.

Bei Sheryl Crow konnte der Krebs im Anfangsstadium entdeckt und behandelt werden.

sst

Star-News der Woche