Shakira
© Getty Shakira

Shakira 40 Millionen Dollar für den guten Zweck

Nicht kleckern, sondern klotzen: Shakira teilt ihr Vermögen gerne - bevorzugt mit den Ärmsten der Armen. Jetzt versprach sie eine wahrhaft großzügige Summe

Shakira kann man eine Sache ganz bestimmt nicht vorwerfen - Knauserigkeit. Bei einer Charity-Veranstaltung versprach sie jetzt ganze 40 Millionen Dollar, um damit Bereiche in Peru und Nicaragua wieder aufbauen zu können, die durch Erdbeben und einen Hurricane zerstört worden sind. Ihre Stiftung "Latin America For Solidarity Founddation", die das Goldherz zusammen mit dem Bestsellerautor und Nobelpreisträger Gabriel Garcia Marquez gründete, soll diese wahrhaft großzügige Summe zur Verfügung stellen. "Vor allem sehe ich die Schwierigkeiten, die Latein Amerika betreffen", so Shakira. "Wenn wir zusammenarbeiten, kann jeder dabei helfen, etwas zu verändern."

Doch damit nicht genug: Die Sängerin will außerdem mit weiteren fünf Millionen in ein Projekt für Kinder in den betroffenen Regionen investieren. Zusammen mit "U2"-Sänger Bono und Alicia Keys trat sie am 29. September bereits im "Apollo Theater" in New York auf, um zusammen mit dem amerikanischen Ex-Präsidenten Bill Clinton über jugendlichen Aktivismus zu diskutieren.