Sean Penn
© Getty Images Sean Penn

Sean Penn Bei Prügel Knast!

Vergangenes Jahr griff Sean Penn einen Paparazzo an. Jetzt wurde er von einem kalifornischen Gericht verurteilt

Wenn es um Paparazzi geht, kennt Sean Penn kein Pardon. Das stellte er erst im Oktober 2009 wieder unter Beweis: Als ein hartnäckiger Fotograf ihn verfolgte, griff der Schauspieler ihn tätlich an und musste deswegen nun vor Gericht.

Dabei ist Sean Penn kein unbeschriebenes Blatt: Vor über 20 Jahren saß er bereits eine mehrwöchige Haftstrafe wegen einer Handgreiflichkeit und Verletzung seiner Bewährungsauflagen ab, weil er bei Dreharbeiten einen Statisten angegriffen hatte. Auch wegen Verdachts auf Trunkenheit am Steuer und körperlicher Auseinandersetzungen mit seiner damaligen Frau Madonna wurde er vor Gericht zitiert.

Jetzt muss der Oscar-Preisträger erneut die Konsequenzen für sein Verhalten tragen: Wegen mutwilliger Beschädigung einer Kamera brummte ihm ein Richter in Los Angeles drei Jahre auf Bewährung und 300 Stunden gemeinnützige Arbeit auf. Da Penn geständig war, wurde der Vorwurf der Körperverletzung wieder fallen gelassen.

"Eine Verlängerung des Prozesses wäre nicht im Sinne meines Mandanten gewesen. Es hätte ihn von seinem wohltätigen Engagement abgelenkt. Also hat er sich entschieden, die Bedingungen zu akzeptieren und die Sache hinter sich zu lassen," sagte Penns Anwalt Richard Hirsch gegenüber "People.com".

Doch damit nicht genug: Der 49-Jährige muss außerdem noch ein Seminar zur Kontrolle von Wutausbrüchen besuchen. Eine weitere Strafe kommt Sean Penn aber sicher ganz gelegen: Fortan muss er mindestens 100 Meter Abstand zu Paparazzi halten.

aze