Heidi Klum, Seal
© Getty Images Heidi Klum, Seal

Seal "Ich bin fremdgegangen. Und wie!"

Seal gibt zu, in seinen früheren Beziehungen oft untreu gewesen zu sein. Den notorischen Fremdgeher Tiger Woods kann er verstehen

Öffentliche Liebeserklärungen an seine Frau Heidi Klum, sanfte Schmusetöne auf seinen Alben - den Sänger Seal hätte man nicht unbedingt unter Verdacht gehabt, ein exzessiver Fremdgänger zu sein. Und doch gab der 47-Jährige jetzt in einem Interview mit dem britischen "Mirror" zu , es in vergangenen Beziehungen mit der Treue nicht so genau genommen zu haben.

"Ob ich schon mal fremdgegangen bin? Ja, und wie! Nicht in meiner Ehe, aber in meinen vorherigen Beziehungen. Ich habe genug für vier Leben rumgemacht.

Auch für Tiger Woods, der seine Ehefrau mit mindestens zwanzig Frauen betrogen hat, zeigt Seal überraschend viel Verständnis. "Ich finde es nicht gut, aber ich verstehe, warum er es gemacht hat. Er hatte niemanden, der im gesagt hat 'Hey Junge, lass es'. Er war erfolgreich und jung. Der Antrieb, der mich auf die Bühne bringt, ist der gleiche Antrieb, den man beim Sex hat. Das ist Libido."

Seit Seal Heidi kennt, sei er jedoch treu. "Ich war 40, als ich Heidi zum ersten Mal traf, und hatte mich genug herumgetrieben. An einem gewissen Punkt in deinem Leben musst du dich entscheiden: Entweder du wirst erwachsen oder bleibst dein Leben lang ein abgewrackter Rockstar."

Seal ist erwachsen geworden und wird hoffentlich nicht wieder in sein altes Verhaltensmuster zurückfallen.

rbr