Scarlett Johansson
© Getty Scarlett Johansson

Scarlett Johansson Pudding in Harvard

Die Schauspielerin stattete der Elite-Universität Harvard einen Besuch ab. Der Grund für ihre Reise war eine goldene Puddingschüssel

Da schmeckt der Nachtisch gleich doppelt so gut. Scarlett Johansson kann sich über ein neues, edles Utensil in ihrer Küche freuen. Donnerstag verlieh ihr die Theatergruppe der Elite-Universität Harvard den "Hasty Pudding"-Award in Form einer goldenen Puddingschüssel. Daraufhin gab sich die Schauspielerin die Ehre, mit der Theatergruppe ein kurzes Stück aufzuführen.

Nach der Verleihung hieß es für Scarlett: Zähne zusammenbeißen! In Boston war es klirrend kalt. Als Königin des Tages führte die Schauspielerin - eingerahmt von zwei Drag-Queens - die anschließende, traditionelle Parade auf einem Festwagen an. Eine andere Chance, einen Abschluss in Harvard zu machen, bekäme sie nicht, scherzte die Blondine, als sie ihre Trophäe den jubelnden Zuschauern des Festzuges präsentierte.

Der nicht ganz ernst gemeinte "Hasty Pudding"-Award wird jedes Jahr von der gleichnamigen Theatergruppe an Prominente verliehen, die einen "dauerhaften und eindrucksvollen Beitrag für die Welt des Entertainment" geleistet haben. Ben Afflek - der männliche Preisträger - darf sich seinen Award kommende Woche abholen.