Scarlett Johansson
© Getty Images Scarlett Johansson

Scarlett Johansson Afrika-Trip

Schauspielerin Scarlett Johansson war vier Tage in Ruanda, einem Binnenstaat in Ostafrika, wo sie verschiedenen AIDS-Kliniken einen Besuch abstattete

Scarlett Johansson hat mit der Organisation "RED", die sich gegen AIDS in Afrika einsetzt, einen viertägigen Trip nach Ruanda, einem Binnenstaat in Ostafrika, unternommen. Auf ihrer Reise besuchte sie verschiedene AIDS-Institutionen. Die 23-Jährige fand es, sehr wichtig selber vor Ort zu sein, um alles aus erster Hand mitzubekommen.

"Ich bin hier sehr offen hergekommen, um den Menschen zuzuhören, zu verstehen und natürlich zu lernen", so die Halbdänin gegenüber dem "People"-Magazin. "Nachdem ich das Land verlassen habe, weiß ich nun, dass selbst kleine Aktionen in Richtung AIDS-Bekämpfung einen sehr großen Einfluss auf das Leben der Leute in solchen Ländern wie Ruanda haben."

sry