Satsuki Mitchell

Gestatten: Bond, Mrs. Bond

Satsuki Mitchell hat, wovon Frauen träumen: Daniel Craig. Dafür musste sie Opfer bringen

Craig Mitchell

Craig Mitchell

Alle sagen: I love you.

"Daniel Craig ist einer der besten Küsser unter den Schauspielern", schwärmt Angelina Jolie. Und die aktuelle 007-Gespielin Gemma Arterton ist überzeugt: "Er ist der heißeste Bond, den es je gab!" Spätestens, seit der kantige Brite 2006 in "Casino Royale" in knapper Badehose aus den Fluten stieg, wünschen sich Millionen Frauen mit 00Sexy auf eine einsame Insel.

Für eine von ihnen ist dieser Traum Wirklichkeit geworden. Die Frau, die den ganzen Trubel um Mr. Craig hautnah miterlebt, heißt Satsuki Mitchell und ist seit drei Jahren die Lebensgefährtin des heute 40-Jährigen. Ob beim morgendlichen Gang ins Fitness-Studio, auf dem roten Teppich oder irgendwo in der Welt bei Dreharbeiten: Die 29-Jährige ist inzwischen immer dabei. Und sie hat nicht vor, ihrem Liebsten von der Seite zu weichen.

Doch um ihn ganz für sich allein zu haben, musste sich die amerikanische Filmproduzentin entscheiden: Will ich mein bisheriges Leben weiterführen oder werde ich "Mrs. Bond"? Satsukis Wahl fiel auf Bond alias Craig. Für ihn gab sie sogar ihren Job auf: Der Horrorschocker "Black Christmas" ist der letzte Film, den sie produziert hat - und das liegt bereits zwei Jahre zurück. Auch Daniel Craig, der vor seiner Beziehung mit Satsuki sieben Jahre mit Heike Makatsch liiert war und dem Affären mit Kate Moss und Sienna Miller nachgesagt wurden, scheint es diesmal wirklich ernst zu meinen.

"Ich bin so glücklich, Satsuki an meiner Seite zu haben", beteuert der Brite. "Vor allem bin ich froh, dass ich sie vor dem ganzen Rummel um meine Person getroffen habe und Satsuki das alles mit mir zusammen durchgestanden hat." Sie hilft ihm, mit beiden Füßen auf dem Boden zu bleiben. Im Gegenzug bindet er sie in sein bewegtes Leben ein, soweit es geht. Hatte Satsuki ihren Lover vor zwei Jahren nur gelegentlich am "Casino Royale"-Set besucht, begleitete sie ihn beim Dreh-Marathon zu "Ein Quantum Trost" in fast jedes Land - von Österreich bis Chile.

Gemeinsame Abende mit der Crew gab es nicht: Wenn Craig nicht gerade im Fitnessraum Überstunden machte, zog sich das Paar zurück. Auch bei den seltenen öffentlichen Auftritten, wie kürzlich bei einer Filmpremiere in Los Angeles, wirken die beiden glücklich und vertraut. Immer wieder nimmt Craig die Frau an seiner Seite in den Arm und demonstriert der (Damen-)Welt: Wir gehören zusammen.

James Bond

Der Spion, den wir lieben

James Bond Filme: "James Bond jagt Dr. No" 1962
James Bond Filme: "Liebesgrüße aus Moskau" 1963
James Bond Filme: "Goldfinger" 1964
James Bond Filme: "Feuerball" 1965

24

Freunde vermuten sogar, dass die beiden, die sich 2005 beim Dreh zu dem Thriller "The Jacket" kennenlernten, schon bald eine Familie gründen: Vor zwei Wochen kaufte Craig ein Luxus-Penthouse am noblen Regent's Park in London - für sechs Millionen Euro. "Wer sich hier niederlässt, will Nägel mit Köpfen machen. In unmittelbarer Nähe gibt es einige der besten Privatschulen und Kindergärten Englands", sagte ein Anwohner. Für junge Mütter ist der Regent's Park ein Traum: Naherholung pur, und in nur zehn Minuten Fußweg ist man mitten im Szeneviertel Soho mit seinen Bars und Restaurants.

Allerdings bevorzugen "Mr. und Mrs. Bond" private Essen zu Hause, meiden Szene-Partys und haben einen sehr ausgewählten Freundeskreis. Ein überraschend bodenständiges Leben. Dabei könnte Daniel Craig es richtig krachen lassen. Mit 600 Millionen Dollar Einspielergebnis weltweit war "Casino Royale" der erfolgreichste Bond aller Zeiten - eine Tatsache, die sich auch auf dem Konto des smarten Stars niederschlägt: Für drei weitere Bond-Filme soll sich Craig verpflichtet haben, der Deal wird ihm rund 40 Millionen Euro einbringen - Werbeeinnahmen nicht mitgerechnet.

Daniel Craigs zweiter Auftrag im Auftrag ihrer Majestät: "James Bond - Ein Quantum Trost"

Daniel Craigs zweiter Auftrag im Auftrag ihrer Majestät: "James Bond - Ein Quantum Trost"

Der Gagen-Millionär ist ein echter Brite, protzen ist nicht sein Metier. Also investierte er nicht in dicke Schlitten oder schnittige Jachten, sondern griff lieber seinem besten Freund Baillie Walsh unter die Arme. Dessen Film "Flashbacks Of A Fool" (erscheint bei uns im Dezember auf DVD) unterstützte er als Produzent und Hauptdarsteller. Der einzige Luxus, den Craig sich nach zehn Monaten Bond-Stress gönnen will, ist ein ausgedehnter Urlaub mit seiner Liebsten. Ob ihr Ziel auch diesmal Frankreich ist - so wie nach dem letzten Bond, als die beiden im Auto durchs Land düsten und "ausgezeichnetes Essen und jede Menge leckeren Wein" genossen? Da hält Craig sich bedeckt. "Es wird auf jeden Fall etwas mit großen Cocktails und einem Strandtuch zu tun haben", verrät er immerhin.

Auch für Fußball-Spiele seines Lieblingsclubs FC Liverpool wird er jetzt wieder Zeit haben. Dann kann Satsuki auch beruhigt mal zu Hause bleiben.

Star-News der Woche

Gala entdecken