Sarah Michelle Gellar
© Getty Sarah Michelle Gellar

Sarah M. Gellar Kampferprobt

Chancenlos im Zweikampf: Sarah Michelle Gellar weiß, wo's weh tut - und weiß, dass sie sich bei einer Frau nicht zurückhalten muss

Sollte Sarah Michelle Gellar mal in einen Straßenkampf verwickelt sein, wäre das für die Schauspielerin kein Problem. Nicht nur, dass die "Buffy"-Darstellerin so ziemlich alle Tricks und Kniffe kennt, wie man auch die fiesesten Monster aus der Unterwelt beseitigen kann, nein, auch im wahren Leben weiß sie, wo es ihren Gegnerinnen am meisten weh tut. Ihr Vorteil im Zweikampf: absolute Skrupellosigkeit.

Wenn es hart auf hart käme, würde sie nicht davor zurückschrecken, ihre Fäusten und vor allem Fingernägel sprechen zu lassen: "Hühner sind gemein - Haare ausreißen, kratzen", so Sarah über die Regeln des Frauenkampfes. "Bei Mädels ist alles erlaubt. Wenn es wirklich mal jemand auf mich abgesehen haben sollte - ich glaube, ich würde das überstehen. Ich lass es drauf ankommen." Ob das gleichzeitig ein versteckter Rat an die Konkurrenz ist, in Deckung zu gehen, wenn Madame um die Ecke biegt?