Sarah Larson
© Getty Sarah Larson

Sarah Larson Kluge Kellnerin

Von der Kellnerin zum Model - und hinter ihrem Rücken lästern alle: Sarah Larson ist die Frau an der Seite von George Clooney, sogar von Hochzeit ist die Rede. Doch anders als ihre Vorgängerinnen ist Sarah kein Filmstar, und hat es daher schwer

Sarah Larson war Model und versuchte sich auch als Schauspielerin.

Ihre TV-Karriere erreichte ihren (bisherigen) Höhepunkt beim Auftritt in einer Reality-Show, in der sie einen Skorpion verspeiste. Und im Geschäft mit der äußeren Schönheit vertrat sich die schlanke Brünette häufiger bei Eventpromotion und Werbeaktionen für Clubs die Beine als auf dem Laufsteg.

In erster Linie war die 29-Jährige jedoch Kellnerin. Und selbst wenn das nicht ihr Traumjob sein mag, hatte er doch einen entscheidenden Vorteil: Heute beinhaltet Larsons Welt die exklusivsten Geschäfte, die angesagtesten Parties und täglich Bekanntschaften mit Hollywood-Stars. Und alles nur, weil sie einem gewissen George Clooney an einem bestimmten Tag einen unbestimmten Cocktail gebracht hat.

Das hat ihr die Türen geöffnet. Mittlerweile sogar die zu den großen Laufstegen. Auf der "Fashion Week" in Los Angeles lief sie für Designerin Ashley Paige und machte dabei keine schlechte Figur.

Sarah Larson bei der "Mercedes Benz Fashion Week"
© GettySarah Larsons Auftritt bei der "Fashion Week" in Los Angeles

Auch Werbeverträge flatterten plötzlich ins Haus: Sarah wirbt jetzt für "Via Bellagio"-Shops und hat einen Vertrag bei Catherine Malandrino. Kein schlechtes Jahr also für eine junge Frau, die vor einem Jahr noch als Animateurin im Clubleben unterwegs war Getränke servierte . Aber eben dem richtigen Mann. Dass hinter ihrem Rücken bei jeder neuen Erfolgsmeldung (Modeln!, Werbung!, mögliches Familienleben!) ein wildes und teilsweise recht bösartiges Getuschel losgeht, daran wird sie sich wohl gewöhnen müssen.

George wenigstens scheint völlig begeistert von der schönen Brünetten, die er sogar auf den Oscar-Teppich mitnahm. Ihn stören auch die Berichte über Sarahs wilde Vergangenheit nicht. Heiße Parties, Knutschereien mit Frauen, freizügige Fotos - im Grunde ist das nicht mehr als das, was George selbst auch genossen hat.

Unbestritten: ihr Ehrgeiz

Sarah Larson ist ein Kind vom Lande, aufgewachsen am Lake Meridian mit drei Schwestern und einem Halbbruder. Doch angeblich wollte sie immer schon mehr. Interessant die Tatsache, dass Sarah seit ihrer Jugend fleißig daran arbeiten soll, ins Rampenlicht zu gelangen. Ehemalige Schulkameraden beschreiben sie als "gierig nach Aufmerksamkeit" und "sehr zielstrebig". Also alles nur kalkulierter Ehrgeiz, wenn Sarah Larson es schafft, einen Leinwand- in einem beziehungswütigen Pantoffelhelden zu verwandeln? Angeblich planen die beiden bereits eine Familie: Sarah soll angedeutet haben, dass sie in ihrem 30. Lebensjahr ein Baby bekommen möchte. Auch Schlüssel zu den Anwesen des Schauspielers in Los Angeles und New York besitzt Sarah.

Angeblich gab es pünktlich zum Valentinstag den Heiratsantrag auf dem Anwesen von "Playboy"-Chef Hugh Hefner. Immerhin in dieser Hinsicht scheint sich George treu geblieben zu sein. Die "Playboy"-Mansion wirkt wie eine riesengroße, prunkvolle Spielwiese für große Jungs. Vielleicht nicht der romantischste Ort für einen Heiratsantrag. Aber bestimmt eine Umgebung, in der sich ein Mann wie George Clooney wohl fühlen kann. Ob bei den beiden Turteltäubchen einer ein falsches Spiel treibt, das zeigt die Realität schon früh genug.