Sarah Jessica Parker

Wie in alten Zeiten

"Ach ja, damals...", hat sich Sarah Jessica Parker vielleicht gedacht. Beim Dreh zum Kinofilm von "Sex and the City" konnte sie jetzt in süßen Erinnerungen schwelgen

Sarah Jessica Parker

Da wurde es ganz romantisch zumute: Bei der Arbeit zur Kinoversion von "Sex and the City" wurde jetzt in dem Café gedreht, in dem die Schauspielerin die ersten Rendezvous mit ihrem Liebsten hatte, berichtet die "New York Post". Die beiden trafen sich vor allem, um der Jazzlegende Bobby Short zuzuhören. Und wie das unter guten Kolleginnen nun mal so ist, schwärmte Sarah ihrer Filmassistentin von der ersten, romantischen Zeit vor. Die zeigte zwar gebührenden Anteilnahme, musste aber gestehen von Bobby Short noch nie etwas gehört zu haben. Also mussten flugs ein paar CDs besorgt werden, um dieses "Bildungsmanko" auszumerzen.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche