Sarah Connor
© Getty Images Sarah Connor

Sarah Connor Sie kommt nicht zum Opernball

Auch Stars erwischt es manchmal aus dem Nichts: Sängerin Sarah Connor liegt mit Grippe im Bett und kommt am Freitagabend nicht zum SemperOpernball in Dresden

Wie bitter! Eigentlich wollte Sängerin Sarah Connor heute beim SemperOpernball in Dresden eine Ehrung bekommen - der goldenen "St. Georgs-Orden" sollte ihr überreicht werden. Mit dem Orden wollte sich Dresden bei der Sängerin bedanken, die ohne großes Tamtam eine syrische Flüchtlingsfamilie bei sich aufgenommen hatte.

Kurzfristige Absage

Doch aus der Ehrung wird nichts. Die 35-Jährige liegt mit Grippe im Bett und musste ihre Teilnahme daher absagen, teilte der SemperOpernball-Verein mit.

"Heute Nacht, 1.30 Uhr, erreichte uns die Nachricht ihres Managements, dass Sarah Connor an einem schweren grippalen Infekt erkrankt ist und deswegen leider nicht zum SemperOpernball kommen kann", erklärt eine Sprecherin des Vereins. "Wir bedauern die Absage sehr und wünschen ihr gute Besserung und eine schnelle Genesung. Sarah Connor hatte sich sehr auf Dresden und die Preisverleihung gefreut und hofft, im nächsten Jahr dabei sein zu können."

Dresden feiert mit 2300 Gästen

Während Sarah Connor das Bett hütet, wird in Dresden natürlich trotzdem gefeiert: Zu dem Ball werden rund 2300 Gäste erwartet, darunter die Schauspieler Uschi Glas und Mario Adorf, Ex-Bundespräsident Christian Wulff und der Außenminister von Oman, Youssef al-Alawi Abdullah. Moderiert wird der Ball von Mareile Höppner und Guido Maria Kretschmer.