Sandra Bullock, Jesse James
© WireImage.com Sandra Bullock, Jesse James

Sandra Bullock + Jesse James Streit um Sunny

Sandra Bullock und ihr Mann Jesse James müssen jetzt zusammenhalten: Vor Gericht geht es um das Sorgerecht von Jesses Tochter Sunny

Auf Sandra Bullock und ihren Ehemann Jesse James kommen jetzt harte Zeiten zu: Es geht um Jesses Tochter Sunny, die auch Sandra mittlerweile in ihr Herzen geschlossen hat wie eine eigene Tochter. So sagte Schauspielerin, die keine leiblichen Kinder hat, über die Kleine in einem Interview: "Sie bekommt all meine Liebe. Kinder genießen absolute Priorität." Doch damit könnte es bald vorbei sein: Sunnys Mutter, Pornostar Janine Lindemulder, ist frisch aus dem Gefängnis und will jetzt ihre Tochter zurück.

Vor sechs Monaten musste Lindenmulder wegen eines Steuervergehens für sechs Monate ins Gefängnis. In der Zeit kümmerten sich Jesse und Sandra alleine um die fünfjährige Sunny. Für Sandra Bullock eine wunderbare Erfahrung, hatte sie doch immer gesagt, wie traurig sie sei, keine eigenen Kinder zu haben.

Janine Lindenmulder, die in über 100 Sexfilmchen mitgespielt hat, war von Anfang an dagegen, dass Sunny zu ihrem Vater kommt. Deswegen soll sie ihrem Ex Jesse James nach ihrem Haftantritt eine bitterböse SMS geschrieben haben: "Du gewinnst. Jetzt hat Sandra endlich ihr Baby - herzlichen Glückwunsch". Der Erotikstar will jetzt auch vor Gericht beweisen, dass er trotz Knast die bessere Mutter ist und das alleinige Sorgerecht verdient hat.

Jesse James sieht das natürlich anders - vor Gericht sagte er über seine Exfrau: "Sie sollte unbedingt davon abgehalten werden, das Kind in einer Umgebung voller Pornodarsteller, Drogensüchtiger, Schusswaffen und Schwerverbrechern aufwachsen zu lassen." Die Richter in Orange County, wo alle drei leben, müssen jetzt entscheiden, bei wem die kleine Sunny leben soll - Sandra Bullock und ihr Jesse James müssen auf jeden Fall ganz stark sein.

pfl