Samantha Burke Edle Spenderin?

Samantha Burke hat die ersten Fotos ihres Kindes mit Jude Law an das britische "Hello"-Magazin verkauft - davon sollen auch andere Kinder profitieren

Wirklich gewundert hat es niemanden, dass Samantha Burke die ersten Babyfotos ihrer Tochter Sophia meistbietend verkaufte. So ließ sich wenigstens noch ein wenig Kapital aus ihrer folgenschweren Kurzaffäre mit Schauspieler Jude Law schlagen.

Schon überraschender nun ihre Ansage, sie wolle den Erlös spenden - wenn auch nur teilweise: "Nachdem die Medien monatelang angefragt haben, habe ich beschlossen, Bilder von Sophia und mir mit dem Hello-Magazin zu teilen. Sowohl Sophia als ich wurden für die Fotos entschädigt und werden einen Teil der Entschädigung dem Ronald McDonald Haus, um eine neue Einrichtung in Pensacola fertigstellen zu lassen. Der Großteil des Geldes, der an Sophia gezahlt wurde, wird für ihre Ausbildung und gutes Aufwachsen gespart."

Es ist anzunehmen, dass der Großteil des Geldes, der an Samantha Burke gezahlt wurde, ebenfalls gute Verwendung finden wird.

cqu