Sabia Boulahrouz EXKLUSIV: Schwester von Sabia Boulahrouz – Tödlicher Autounfall

Die älteste Schwester von Sabia Boulahrouz ist vor zwei Tagen bei einem Verkehrsunfall in der Türkei ums Leben gekommen

Wie GALA aus dem engen Umkreis der Familie erfuhr, ist Sabia Boulahrouz' älteste Schwester Zahide vor zwei Tagen bei einem Verkehrsunfall in der Türkei ums Leben gekommen. "Ja, es stimmt. Es ist ein Schock für alle", so die Quelle zu GALA. Der Vorfall habe sich am 1. Juli in der Nähe der Stadt Gaziantep ereignet, wo die Schwester lebte. Ein anderes Fahrzeug sei zu schnell gewesen und in ihren Wagen hineingefahren.

Zu Zahide wie zu ihren Eltern Mehmet und Fatma Engizek, die in Maras leben, hatten Sabia und ihre zweitälteste Schwester Lydia (die ebenfalls in Hamburg wohnt) jahrelang keinen Kontakt. Das Verhältnis gilt als schwierig. Als Teenager war das Mädchen einst zwangsverheiratet worden, wie Sabia Boulahrouz, 36, kürzlich im Interview mit GALA erzählte.

"Ich war ungefähr zehn Jahre alt und sie 16. Wir sind in die Türkei geflogen. Urlaub. Erst beim Rückflug fiel mir auf, dass sie fehlte, ich war ja noch so jung. Ich fragte meine Mutter: "Kommt sie denn nicht mit zurück?" "Nein", hat sie geantwortet. Ich habe meine Schwester nie wieder gesehen."

Dennoch ist die Trauer tief. Schwester Lydia ist zur Beerdigung in die Türkei gereist, während Sabia Boulahrouz sich in Hamburg um die Kinder kümmert.