Ryan Reynolds, Scarlett Johansson
© WireImage.com Ryan Reynolds, Scarlett Johansson

Ryan Reynolds + Scarlett Johansson Da war nichts mehr zu retten

Nach nur zwei Jahren stehen Scarlett Johansson und Ryan Reynolds vor den Trümmern ihrer Ehe. Blake Lively ist an dieser Tatsache nicht ganz unschuldig

Ein schärferes Paar hatte Hollywood

in jüngster Zeit kaum zu bieten. Aber vielleicht war es einfach zu viel Sex-Appeal für eine Beziehung: Das "Babe des Jahres" Scarlett Johansson, 26, und der "Sexiest Man Alive" Ryan Reynolds, 34, haben sich nach nur zwei Ehejahren getrennt. "Wir haben diese Beziehung mit Liebe und Freundlichkeit begonnen, und so wollen wir sie auch beenden", hieß es vorige Woche vonseiten des Managements der Schauspieler.

Während manche ihrer Fans jetzt darüber jubeln, dass zwei aufregende Stars wieder zu haben sind, zogen sich die beiden erst mal zurück. Scarlett Johansson - von ihr ging die Initiative zur Trennung und der anstehenden Scheidung aus - flüchtete mit Freundinnen nach Jamaika. Ryan ließ sich von einer Ex-Freundin trösten, mit der er "rein platonisch" verbunden sei.

Vorbei die gemeinsame Zeit: Sexbombe Scarlett Johansson gilt privat als bodenständig. Zu ruhig für Ryan Reynolds?
© ReutersVorbei die gemeinsame Zeit: Sexbombe Scarlett Johansson gilt privat als bodenständig. Zu ruhig für Ryan Reynolds?

Mehr als platonisch scheint hingegen das Verhältnis des Kanadiers zu seiner Kollegin Blake Lively zu sein, mit der er dieses Jahr für die Comic-Verfilmung "Green Lantern" (2011 im Kino) vor der Kamera stand - als Liebespaar. Freunde vermuten, It-Girl Blake sei der Auslöser dafür gewesen, dass Scarlett nun den Schlussstrich unter ihre Ehe zog. In jüngster Zeit litt sie zunehmend darunter, dass sie ihren Ehemann kaum noch zu Gesicht bekam: Ryan startete dieses Jahr richtig durch, wurde vor allem für seinen Thriller "Lebendig begraben" von Filmkritikern hoch gelobt. Er veränderte sich, wurde feierfreudiger, vergnügte sich nach Drehschluss lieber bei ein paar Absackern mit Blake Lively, anstatt den Vorschlag seiner Frau anzunehmen, sie könne ihn doch mal spontan in seinem Trailer besuchen ...

"Sie ist perfekt!", schwärmte Reynolds in Interviews zuletzt nicht etwa von seiner sexy Gattin, sondern von seinem Co-Star.

Dabei hatte die Ehe 2008 so aussichtsreich mit einer Märchenhochzeit in der kanadischen Wildnis begonnen. Doch bereis seit einem halben Jahr soll Scarlett Johansson unglücklich gewesen sein und Ryan Reynolds angefleht haben, an der Beziehung zu arbeiten. Sie selbst nahm immer weniger Filmprojekte an, machte nur noch als Testimonial von Moët & Chandon und Mango von sich reden. Er dagegen fühlte sich geschmeichelt von den vielen Job-Angeboten, die ihm plötzlich ins Haus flatterten. Scarletts Wunsch, er möge doch der Liebe wegen kürzertreten, ignorierte der ehrgeizige Ryan - seiner Meinung war er schon viel zu lange nur "Mr. Johansson" gewesen. Einige Rettungsversuche unternahmen beide dennoch. Sie kauften gemeinsam ein Haus in Los Angeles, ein zweites Apartment in Manhattan, sogar ein Domizil in New Orleans, wo Reynolds lange drehte - eingerichtet haben sie es aber nie. Ein als Liebesurlaub geplanter Europa-Trip verfehlte ebenfalls seine Wirkung: Beim Wandern in den Schweizer Alpen und beim Shopping in München wirkten die beiden eher wie Bruder und Schwester. Nach der Reise einigte man sich auf eine Trennung auf Probe; Scarlett vertraute sich in New York einem Therapeuten an. Bereits ihre Beziehung zu Josh Hartnett war - aus Mangel an Zeit füreinander - gescheitert. Falls irgendwie möglich, wollte sie Ryan nun halten.

Nicht nur bei den Scream Awards war offensichtlich, wie nah sich Ryan Reynolds und Blake Lively stehen.
© WireImage.comNicht nur bei den Scream Awards war offensichtlich, wie nah sich Ryan Reynolds und Blake Lively stehen.

Wann immer Ryan Reynolds in dieser Phase von den Rettungsversuchen seiner Frau genervt war, stieß er bei Blake Lively auf Verständnis. Was Scarlett als Chance verstand, ihre Forderung nach mehr Nähe, empfand er als Stress. Blake erschien ihm dagegen so unbeschwert. Das "Gossip Girl", seit dem Thriller The Town" in Hollywood als ernstzunehmende Schauspielerin akzeptiert, war selbst erst im Oktober verlassen worden. Als Grund nannte ihr Freund Penn Badgeley, sie sei zu viel unterwegs gewesen ... Im Gegensatz zu Scarlett ist Blake eben kein häuslicher Typ. Das passt zu Ryan Reynolds. "Man muss ihn einfach lieben", sagte Blake kürzlich in einem Interview. Das allerdings hat Scarlett auch mal geglaubt.

Sandra Reitz