Ryan Gosling
© Wireimage.com Ryan Gosling

Ryan Gosling Romantischer als im Film

Schauspieler Ryan Gosling äußert sich zum ersten Mal zur Trennung von seiner Freundin Rachel Mc Adams. Und zeigt sich dabei sehr einfühlsam - mehr als die Fans

In der November-Ausgabe der Zeitschrift "GQ" spricht Ryan Gosling, 26, zum ersten Mal öffentlich über die Trennung von Rachel Mc Adams, die bereits einige Monate zurück liegt. Er sei dankbar, dass er in dem Film "Notebook" mitspielen durfte, denn nur so habe er eine der großen Lieben seines Lebens kennengelernt. Dieses Kompliment gilt Rachel, mit der er 2004 in jenem romantischen Film ein Liebespaar spielte. Der süße Kanadier, der dieses Jahr für seinen Film "Half Nelson" als bester Schauspieler für den Oscar nominiert war, bedauert es, dass seine Beziehung mit Rachel allzu oft mit der Liebesgeschichte des Films gleichgesetzt wurde. Seine Liebe zu Rachel sei bei weitem romantischer gewesen. Klingt ganz nach einer versöhnlichen Trennung ohne Rosenkrieg – wie schön!

"Frauen sind sauer auf mich" sagt Gosling in "GQ". Ein Mädchen sei auf der Straße auf ihn zu gekommen und hätte ihm fast eine Ohrfeige gegeben, so als wolle sie sagen: "Wie kannst du nur eine so tolle Frau wie Rachel gehen lassen?" Die Leute scheinen deswegen so traurig, dass Gosling sie am liebsten umarmen will. Dabei seien es doch Rachel und er, die jetzt eine tröstende Umarmung dringender bräuchten.