Rupert Grint Außergewöhnliches Gepäck

Von der Promotion-Tour in Japan für den neuen Harry-Potter-Film kehrt Rupert Grint zurück nach England. Ein Blick auf sein Gepäck offenbart ein außergewöhnliches Mitbringsel

Im Rahmen der Promotion-Tour für den neuen Harry-Potter-Film "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" sind die Darsteller in den letzten Wochen um die Welt gereist. Nach den großen Premieren in London und New York reiste Rupert Grint kürzlich gemeinsam mit seinen Kolleginnen Bonnie Wright und Evanna Lynch zu einer Pressekonferenz nach Japan.

Nun ist Rupert wieder zurück in England. Und bei der Ankunft am Londoner Flughafen Heathrow wurde der Schauspieler mit viel Gepäck und einem außergewöhnlichen Mitbringsel fotografiert: einem elektrischen Toilettensitz.

"Splashnewsonline.com" hat folgendes über das Modell herausgefunden: Der Sitz ist beheizbar, kann per Fernbedienung hoch- und runtergeklappt werden und hat ein eingebautes Bidet. Der Wassertank umfasst 1,23 Liter, das Material ist antibakteriell und - hier wird es am interessantesten - hat eine Akkulaufzeit von über fünf Stunden im Energiesparmodus. Hmmm.

Ob die Klobrille wohl ein Geschenk der japanischen Fans war? Denkbar wäre es, immerhin gelten die Japaner als ziemlich verrücktes Volk mit einem Hang zu technischen Spielereien. Im Land der aufgehenden Sonne ist der Fan-Rummel um Harry Potter laut Daniel Radcliffe momentan am größten.

"Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" ist seit dem 18. November in den deutschen Kinos zu sehen.

kma