Rupert Grint

Schweinegrippe bei "Harry Potter"-Star

Rupert Grint alias Ron Weasley ist an dem Schweinegrippe-Virus erkrankt

Rupert Grint

Auf der ganzen Welt grassiert die Schweinegrippe und nun hat es auch einen bekannten Star erwischt: ""-Darsteller , der in der Erfolgsserie den besten Freund des Titelhelden, , darstellt, ist an dem Virus erkrankt. Das gab sein Agent am Wochenende bekannt.

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Keine Zauberei - Vom Dreh bis zum Film

Am 14. Juli startet der zweite Teil Harry Potter-Finales "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" in den Kinos.
Am 18. November ist es endlich soweit. Der erste Teil des Harry Potter-Finales "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" star
Szenenbild aus "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes"
Szenenbild aus "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes"

24

Für seine schnelle Genesung habe sich Rupert ein paar Tage frei genommen und konnte daher die Dreharbeiten zum vorerst letzten Teil der Fantasy-Saga, "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes", nicht fortsetzen. Wertvolle Drehzeit soll durch die Schweinegrippe-Erkrankung allerdings nicht verloren gegangen sein, da das Team einfach Filmszenen ohne Rupert Grint vorzog.

Doch "Harry Potter"-Fans müssen sich keine Sorgen machen: Der 20-Jährige ist schon wieder auf dem Weg der Besserung und soll nicht mehr ansteckend sein. Sogar an der Premiere des aktuellen Potter-Streifens "Harry Potter und der Halbblutprinz" am Dienstag (7. Juli) in London wird Rupert Grint laut seines Managements teilnehmen.

rbr

Mehr zum Thema

Star-News der Woche