Rumer Willis
© Getty Images Rumer Willis

Rumer Willis Namensscham

Rumer Willis mag jetzt stolz auf ihren ungewöhnlichen Vornamen sein, das war aber beileibe nicht immer der Fall

Viele Vornamen in Hollywood werden immer wieder heiß diskutiert. Vergleicht man Rumer mit Apple, so heißt das Mädchen von Gwyneth Paltrow und Chris Martin, kommt die Tochter von Bruce Willis und Demi Moore eigentlich noch ganz gut dabei weg.

Aber auch sie hat jetzt erzählt, dass sie als Jugendliche nicht viel Spaß mit ihrem Namen hatte: "Meine Schwestern Scout und Talullah hatten süße Spitznamen", erzählte Rumer jüngst dem "Page Six"-Magazin. "Als ich ungefähr zwölf Jahre alt war und die ersten Male verknallt, habe ich ausprobiert, wie sich mein Name mit dem Nachnamen meines Schwarms anhören würde. Es klang immer falsch. Rumer Depp? Geht gar nicht."

Neben diesen Problemen hatte die heute 19-Jährige (die übrigens am 16. August ihren 20. Geburtstag feiert) aber auch mit fiesen Hänseleien zu kämpfen: "Die sangen in der Schule immer 'Rumer, Rumer, mit nem großen haarigen Tumor' hinter mir her".

Dann vielleicht doch eher Apple?

cqu