Rufus Sewell
© WireImage.com Rufus Sewell

Rufus Sewell Vergiss mein nicht!

Rufus Sewell war schon in vielen Kinohits zu sehen. Trotzdem merkte sich bislang kaum jemand seinen Namen. Das soll sich jetzt ändern

Der Mann hat ein Trauma. Ein Joaquin-Phoenix-Trauma, denn mit dem US-Star wird er oft verwechselt: "Meist fragen die Leute nach einem Autogramm, weil "Gladiator" ihnen so gut gefallen hat, also ausgerechnet auch noch der Film, in dem Phoenix so dick war."

Mit Natalia Wörner im Vierteiler "Die Säulen der Erde" (ab 15. 11., montags, 20.15 Uhr, Sat.1)
© Tandem Productions GmbH / Pillars Productions (Ontario) Inc./ Pillars Productions (Muse) Inc.Mit Natalia Wörner im Vierteiler "Die Säulen der Erde" (ab 15. 11., montags, 20.15 Uhr, Sat.1)

Seit Anfang der Neunziger ist der Brite Rufus Sewell, 43, regelmäßig auf der Leinwand zu sehen: "Hamlet", "Ritter aus Leidenschaft", "Die Legende des Zorro", "Liebe braucht keine Ferien"... Viele neue Fans dürfte er jetzt in Deutschland finden. In "Die Säulen der Erde", dem TV-Vierteiler nach dem Bestseller von Ken Follett, spielt er einen Steinmetz, der im England des 12. Jahrhunderts in eine politische Intrige verwickelt wird. Wünscht Sewell sich eigentlich, dass er auf der Straße erkannt wird? "Ein gewisser Grad an Unbekanntheit ist schon okay", sagt er im Gala-Interview, "zumindest fürs Privatleben."

Und das sieht bei Sewell zurzeit so aus: Halb lebt er in England und halb in Los Angeles. "Ich war aber noch nie lange genug aus der Heimat weg, um das englische Essen zu vermissen." Wenn er nicht dreht, verbringt er viel Zeit mit seinem Sohn Billy; der Achtjährige stammt aus Sewells zweiter, mittlerweile geschiedenen Ehe. Oder er spaziert einfach durch die Gegend und fotografiert mit seiner Leica. Erst ab mittag wohlgemerkt, Rufus ist Morgenmuffel: "Um sieben aufstehen und erst mal joggen? Geht gar nicht", gesteht er. "Ich bin total faul." Ein Projekt aber verfolgt Sewell eifrig: "Ich will unbedingt wieder auf der Bühne stehen." Zurück zu den Wurzeln also, am Londoner Theater startete seine Karriere.

Stefanie Böhm