Rue McClanahan
© Getty Images Rue McClanahan

Rue McClanahan Schlaganfall nach Herz-OP

Golden Girl Rue McClanahan musste in letzter Zeit einiges verkraften: Nach einer Bypass-Operation im November erlitt sie einen Schlaganfall, von dem sie sich noch erholt. Ihr Ehemann ist dabei keine Hilfe

Gesundheitlich hat Rue McClanahan, die in der Kultserie "Golden Girls" die unersättliche Blanche spielte, schon eine Menge durchgemacht: Ende der 90er Jahre erkrankte die 75-Jährige an Brustkrebs. Im November 2009 musste sich die Schauspielerin dann einer dreifachen Bypass-Operation am Herzen unterziehen. Noch in der Reha-Phase im Krankenhaus erlitt sie einen Schlaganfall. Und auch im Privatleben scheint es bei dem ehemaligen Golden Girl zu kriseln.

Denn ausgerechnet ihr sechster Ehemann, Morrow Wilson, heizt die Gerüchtküche um Rues Gesundheit und ihre Ehe an. Dem "National Enquirer" erzählte der 61-Jährige, seine Frau habe sich bereits vor ihrer Operation im November von ihm getrennt und wolle ihn nicht mehr sehen. Morrow, der für einen getrennt lebenden Ehemann verblüffend genau über den Zustand seiner Gattin Auskunft geben kann, berichtete Anfang der Woche gegenüber dem "Globe", Rues Gesundheit habe sich nach dem Schlaganfall "dramatisch verschlechtert". Sie kämpfe mit den Folgen einer halbseitigen Lähmung und habe Sprachschwierigkeiten.

Rues Sprecher erklärte am Donnerstag (12. Januar) gegenüber der Presse, der Schlaganfall sei nur leicht gewesen und seiner Klientin gehe es außerordentlich gut. "ETonline.com" zitiert ihn mit den Worten: "Sie kann gehen und sprechen und bringt die Pfleger mit ihrer lebhaften Art zum Lachen."

Die Emmy-Gewinnerin, die 2008 noch in der Serie "Law and Order" zu sehen war, und ihr sechster Ehemann sind seit zwölf Jahren verheiratet. Mit ihrem Buch "Meine ersten fünf Ehemänner ... und diejenigen, die davon gekommen sind" wollte Rue McClanahan 2010 eigentlich auf Lesetour gehen.

kdi