Rubina Ali
© Getty Images Rubina Ali

Rubina Ali Sozialarbeiter passt auf

Rubina Ali, Kinderstar aus "Slumdog Millionaire", wird jetzt von einem Sozialarbeiter betreut

Nachdem Rubina Alis Vater Rafiq Qureshi offenbar versucht hat, seine Tochter zu verkaufen, haben die Produzenten und der Regisseur von "Slumdog Millionaire" nun einen Sozialarbeiter eingestellt. "Danny Boyle und ich widmen uns weiterhin der Aufgabe, mit der Stiftung und der Familie zusammenzuarbeiten, um Rubinas Wohlergehen auch langfristig zu sichern", sagt "Slumdog"-Produzent Christian Colson laut "UsMagazine.com".

Die Filmbosse hatten schon vor einiger Zeit einen Treuhandfonds eingerichtet, der bei der Ausbildung und Zukunftssicherung der Kinderstars aus "Slumdog Millionaire" helfen soll. Treuhandverwalter Noshir H. Dadrawala sagt jetzt nach den Vorfällen: "Die Stiftung wird Rubina, ihre Eltern und die verantwortlichen Behörden unterstützen, um sicherzugehen, dass die Rechte und Interessen Rubinas gewahrt werden. Die Stiftung ist regelmäßig mit Rubina Ali und ihrer Familie und Kontakt und hat einen Sozialarbeiter engagiert. Er soll dabei helfen, ihr Wohlergehen und das ihrer Co-Stars zu gewährleisten."

Ein britischer Reporter hatte sich bei einem Treffen als reicher Scheich aus Dubai ausgegeben und Interesse an einer Adoption Rubinas bekundet. Rubina Alis Vater soll darauf eingegangen sein, bestreitet die Vorwürfe jedoch. jwa