Roy Disney
© Getty Images Roy Disney

Roy Disney Neffe von Walt Disney gestorben

Roy Disney, der Neffe von Walt Disney, ist im Alter von 79 Jahren an Krebs gestorben. Seine Frau musste die schwere Entscheidung treffen, die lebenserhaltenden Maschinen abzustellen

Roy Disney ist tot: Der Neffe des weltberühmten Walt Disney verstarb am gestrigen Mittwoch (16. Dezember) in einem Krankenhaus in Newport Beach, Kalifornien, berichtet das "Handelblatt".

Der 79-Jährige litt an einer Magenkrebs-Erkrankung, seine Ehefrau entschloss sich Dienstagnacht, die lebenserhaltenden Maßnahmen abzuschalten.

Roys Vater hatte das Disney-Unternehmen gemeinsam mit seinem Bruder Walt gegründet. Roy selbst schied 2003 aus dem Konzern aus, in dem er zuletzt als Vize-Vorsitzender tätig war. Aber auch im Ruhestand stand Roy Disney dem Unternehmen noch als Berater zur Verfügung. Er war das letzte Mitglied der Disneyfamilie, das aktiv im Vorstand arbeitete.

1984 wurde Roy Disney Leiter der Animationsabteilung und erneuerte diesen Bereich komplett. 2004 wurde Roy Disney für seinen Kurzfilm "Destino" für den Oscar nominiert.

cqu