Rosie Huntington-Whiteley

Gewinner des Tages

Rosie Huntington-Whiteley lüftet Selfie-Geheimnis

Für ihre Selfies braucht Model Rosie Huntington-Whiteley mehrere Anläufe

Für ihre Selfies braucht Model Rosie Huntington-Whiteley mehrere Anläufe

Perfekte Haut, blonde Wallemähne, ein verführerischer Blick: Die Selfies von (30) sind stets absolut makellos. Doch auch ein Supermodel braucht einige Anläufe, bis das perfekte Bild im Kasten ist. So offenbarte die Frau von (49) im Interview mit "Glamour" die Wahrheit über Selfies: "Du brauchst eine halbe Stunde Zeit, gutes Licht und du musst darauf vorbereitet sein, 100 Fotos von dir selbst aufzunehmen, 100 Stück zu bearbeiten und diese dann drei Mal zu filtern."

Huntington-Whiteley erklärte zudem, dass sie sich Gedanken darüber mache, welche Auswirkungen solch perfekt inszenierten Schnappschüsse auf die Follower haben. "Ich mache mir Sorgen, dass junge Mädels Bilder durchscrollen und dieses gutaussehende Bild vom Supermodel sehen, in einer völlig unrealistischen Pose oder Umgebung - und sich dann sehr unsicher fühlen." Gegen dieses Gefühl ist nicht einmal die britische Schönheit selbst immun! Wenn sie schöne Frauen bei Instagram sehe, führe das oftmals dazu, dass sie sich selbst schlecht fühle.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche