Roman Polanski
© Getty Images Roman Polanski

Roman Polanski Wieder frei

Roman Polanski muss keine Angst mehr vor einer langen Haftstrafe in den USA haben. Die Schweiz lehnte den Auslieferungsantrag ab

Roman Polanski ist ein freier Mann. Das Schweizer Justizministerium gab am Montag (12. Juli) bekannt, der 76-Jährige werde nicht an die USA ausgeliefert und könne sich ab sofort frei bewegen. Grund sei laut Justizministerin Eveline Widmer-Schlumpf ein Mangel an Beweisen.

Der Regisseur soll 1977 die damals 13-jährige Samantha Geimer in Los Angeles sexuell missbraucht haben. Polanski befand sich nach seiner Festnahme am 26. September 2009 am Flughafen von Zürich zunächst zwei Monate in Auslieferungshaft. Nach seiner Entlassung im November wurde er unter Hausarrest gestellt und musste seitdem eine Fußfessel tragen.

Samantha Geimer gab inzwischen mehrmals an, sie wünsche, dass das Verfahren gegen Roman Polanski eingestellt wird. Doch die USA fordern seit der Festnahme seine Auslieferung. Das wird nun nicht mehr passieren und dem Filmemacher bleibt eine mögliche jahrelange Haftstrafe erspart.

rbr