Keith Richards
© Getty Keith Richards

Rolling Stones Kein blauer Dunst

Jetzt werden die Hallenbetreiber die Rolling Stones bei ihren Konzerten mit Argusaugen beobachten. Die Altrocker wurden verwarnt und müssen in Zukunft die Finger von Glimmstängeln lassen

Neue Gesetze gelten auch für Rockstars. Deswegen drohte den Rolling Stones jetzt Ärger. Auf einem Pressefoto sind Keith Richards und Ron Wood rauchend in der Londoner "O2" Konzerthalle zu sehen. Leider ist aber das Rauchen in geschlossenen Räumen in Großbritannien seit Juli verboten. Richards und Wood zeigten sich einsichtig und versprachen, es habe sich um ein einmaliges Versehen gehandelt. Trotzdem wurden sicherheitshalber die Betreiber der nächsten Konzerthallen verwarnt. Die werden jetzt bestimmt gut aufpassen: Wenn sie die Rocker nämlich nicht vom Paffen abhalten können, droht ihnen ein Bußgeld von umgerechnet fast 3700 Euro.