Rolf Scheider "Ich will mich um meine kranke Mutter kümmern"

Ganz neue Töne von Ex-"GNTM"-Juror Rolf Scheider: Offenbar war der Ausstieg bei "Germany's Next Topmodel" sein eigener Wunsch - der Wahl-Franzose möchte sich intensiver um seine alzheimerkranke Mutter kümmern

Die "GNTM"-Fans sind immer noch geschockt darüber, dass Rolf Scheiders Vertrag beim kultigen Modelcastingformat nicht verlängert wird. Doch jetzt behauptet der charmante Wahl-Franzose, dass er "Germany's Next Topmodel" aus freien Stücken verlassen hat.

Im Interview mit der "Bunten" verkündet er: "Ich habe Heidi Klum abgesagt." Und für diese Entscheidung hat der 54-Jährige triftige Gründe. Zum einen wolle er sich intensiver um seine Mutter kümmern, die 85-Jährige leidet an Alzheimer.

Zum anderen habe er sich aber auch für den Schlussstrich entschieden, "weil ihre Serie viel in Amerika aufgezeichnet wird und ich hier in Deutschland jetzt meine eigene Castingtour für den Internetshop 'Jungstil' starte."

Rolf Scheiders Version der Geschichte beinhaltet auch eine Heidi Klum, die über seinen Entschluss sehr enttäuscht ist. So wie sie dürften tatsächlich auch die meisten Fans nicht verstehen, warum der Ex-Juror die Arbeit für einen Internetshop der Erfolgsshow "Germany's Next Topmodel" vorzieht; eine ProSieben-Sprecherin hat inzwischen übrigens Gerüchte dementiert, die nächste Staffel werde aufgrund der Geburt des jüngsten Klümchens verschoben: Im ersten Quartal 2010 geht der Laufstegwahnsinn in die nächste Runde.

gsc