Rod Stewart

Rod und die älteste Tochter

Rod Stewart hat fast 40 Jahre ohne seine Tochter Sarah Streeter verbracht, diese sogar verleugnet. Sie entstammte einer ASffäre, wuchs bei Adoptiveltern auf. In einer Talkshow sprach er nun über diese Zeit

Rod Stewart

Lange Zeit wollte seine älteste Tochter Sarah Streeter offiziell nicht anerkennen. Vor fast 40 Jahren wurde das Mädchen zur Adoption freigeben. Über die Gründe der Adoption und über das jetzige Verhältnis zu seiner Tochter sprach der Sänger nun in der "Joy Behar Show". "Sie wurde zur Adoption freigegeben, als ich 17 oder 18 Jahre alt war, glaube ich. Ich hatte absolut kein Geld mehr und deshalb wurde sie zur Adoption freigegeben", so Rod Stewart. Streeter entstand durch eine Affäre mit Susannah Boffey, einer Kunststudentin.

Schwangere Stars

Glücklich für zwei

Serien-Star Lyndsy Fonseca ist die glückliche werdende Mutter! Für die 30-Jährige, die als Ted Mosbys zuhörende Tochter in "How I Met Your Mother" und mit "Desperate Housewives" bekannt wurde, ist es die erste Schwangerschaft. Wir gratulieren!
Hanna Weig, die Verlobte von Jörn Schlönvoigt, ist inzwischen in der 26. Schwangerschaftswoche und freut sich riesig auf den Nachwuchs. Ende Dezember soll es soweit sein und die hübsche Brünette richtet schon das Kinderzimmer ein
Ganz stolz zeigt sich Moderator James Corden an der Seite seiner schwangeren Frau Julia Carey, die ihren Babybauch ganz festlich in ein samtiges Neckholder-Kleid von Stella McCartney verpackt hat.
Auch der werdende Papa Jeffrey Dean Morgan ist ganz aus dem Häuschen. Schließlich sieht seine Hilarie mit Babybauch im korallfarbenen Seidenkleid auf dem roten Teppich der Emmys auch ganz bezaubernd aus.

355

Sarah Streeter habe erst im Alter von 18 Jahren erfahren, wer ihr leiblicher Vater ist. Der britischen "Dailymail" verriet sie: "Ich hatte ein Poster von ihm an der Wand hängen, weil ich ihn sexy fand und dann erfuhr ich plötzlich, dass er mein Vater ist". Der Kontakt zwischen den beiden habe sich aber erst nach dem Tod ihrer Adoptiveltern intensiviert. "Nachdem ihre Mutter und ihr Vater gestorben sind, haben wir versucht, uns näher zu kommen und es funktioniert sehr gut. Ich habe mich nie wie ihr Vater gefühlt, weil ich sie nicht zur Schule gebracht und nicht ihre Windeln gewechselt habe, es war kein väterliches Gefühl da, aber jetzt versuche ich es", so der Sänger im Interview.

Erst kürzlich habe Rod Stewart Sarah Streeter offiziell anerkannt und sie auf einer Party als "seine älteste Tochter" vorgestellt, berichtete "dailymail.co.uk" Anfang Oktober. Der Zeitung gegenüber sagte die mittlerweile 46-Jährige: "Es gibt keinen Ärger. Ich war nie wirklich wütend über das, was passiert ist, sondern traurig. Aber nun bin ich älter und sehe gewisse Dinge mit anderen Augen. Ich verstehe, dass es für ihn über die Jahre genauso schwierig war wie für mich. Jetzt beginnen wir ein neues Kapitel und das ist wunderbar".

Rod Stewart hat neben Sarah Streeter sechs weitere Kinder - Baby Nummer acht ist unterwegs. Mit seiner Frau erwartet der 65-Jährige im Januar das zweite gemeinsame Kind.

kma

Mehr zum Thema

Star-News der Woche