Robinho
© Getty Images Robinho

Robinho Verdacht der Vergewaltigung

"Manchester City"-Star Robinho wurde vorläufig festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, in einer Diskothek eine Frau vergewaltigt zu haben

Gegen den Fußballstar Robinho werden schwere Vorwürfe erhoben. Der Stürmer soll am 14. Januar in einer Diskothek im englischen Leeds eine junge Studentin vergewaltigt haben. Deswegen wurde er von der britischen Polizei zunächst festgenommen, später aber gegen Kaution wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Onlineausgabe der "Zeit" berichtet, dass sich der 25-Jährige für weitere Befragungen bereit halten müsse.

Auf der Internetseite des brasilianischen Fußballspielers verkündete sein Sprecher Chris Nathaniel: "Wir können bestätigen, dass sich Robinho heute [28. Januar], wie vorher vereinbart, mit der Polizei getroffen hat und Teil einer polizeilichen Untersuchung ist. Er bestreitet heftig jegliche kriminelle Handlung und ist glücklich, auch weiterhin mit der Polizei zusammen zu arbeiten, wenn es erforderlich ist."

Robinho ist derzeit bei "Manchester City" unter Vertrag und war von dem Verein für eine Rekordsumme von 40 Millionen Euro eingekauft worden.

cqu