Robert de Niro
© Getty Images Robert de Niro

Robert De Niro "Pate" verklagt

Robert de Niro wird von seiner ehemaligen Nanny verklagt: Er soll ihr rund 30.000 Euro für unbezahlte Überstunden schulden

"Kurzer Prozess" könnte nun bald mit Robert De Niro gemacht werden: Gegen den Schauspieler wurde am Freitag (3. April) vor dem obersten Gerichtshof in Manhattan die Anklage seines ehemaligen Kindermädchens Alexis Berry verlesen, dem er angeblich über 750 Überstunden nicht vergütet habet. Kostenpunkt: Rund 30.000 Euro. Laut dem Internetdienst "E! Online" ließ Barry am Freitag ebenfalls verlauten, Robert hätte ihr zehn Urlaubstage nicht genehmigt und sie sofort entlassen, nachdem sie mit einer Kündigung gedroht hatte.

Eine Erklärung von Seiten des "Paten"-Darstellers gibt es bislang noch nicht, sein Sprecher teilte jedoch der Öffentlichlichkeit mit, sein Mandant würde das Geschehen erst kommentieren, wenn ihm eine Kopie der Klage vorläge. Alexis Barry hatte zehn Monate im Haus von Robert de Niro gearbeitet und den 11-jährigen Sohn Elliot gehütet.

lha