Rob Lowe
© Wireimage.com Rob Lowe

Rob Lowe Endlos vor Gericht

Der Rechtsstreit zwischen Rob Lowe und seinem Ex-Kindermädchen geht weiter. Vier seiner Ansprüchen wurden zurückgewiesen. Ein Triumph für die Nanny?

Rob Lowe und sein Ex-Kindermädchen Jessica Gibson kämpfen weiter um ihr Recht im Streit der sexuellen Belästigung. Jessica Gibson behauptet, der Hollywoodstar habe sich vor ihr entblößt und sie unsittlich berührt.

Vier von Robs Anschuldigungen wurden zurückgewiesen, aber auch eine von Jessicas Beschuldigungen stieß bei Richterin Denise de Bellefeuille im Gericht von Santa Barbara nicht auf Gehör.

Rob darf seine Klage wegen Rufmords gegen Jessica nicht fortführen, weil das 24-Jährige Kindermädchen unter dem Schutz des Gesetzes steht, welches ihr erlaubt, gegen schlechte Bedingungen am Arbeitsplatz Klage zu erheben. Drei weitere Klagen wurden ebenfalls zurückgewiesen. Ein Triumph für die Ex-Nanny, die sieben Jahre bei Familie Lowe beschäftigt war?

"Das ist ein großer Erfolg für uns", so Jessicas Anwalt. "Wir werden fortfahren mit der Klage wegen sexueller Belästigung durch Rob Lowe an meiner Mandantin."

"Wir haben heute noch gar nichts verloren", wie Lowes Anwalt dem "People"-Magazin berichtet. "Ich bin erfreut, dass die Klage gegen Frau Gibson in essentiellen Punkten weiterhin bestehen bleibt."

Jessica nahm mit ihrem Vater an der Anhörung teil, während Rob gar nicht erst erschien.

sry