Rob Lowe
© Getty Images Rob Lowe

Rob Lowe Ein Problem weniger

Rob Lowe und sein Ex-Kindermädchen Jessica Gibson haben beide ihre gegenseitigen Klagen fallen lassen

Der Rechtsstreit zwischen Rob Lowe und einem seiner Ex-Kindermädchen Jessica Gibson ist vorbei. Beide Seiten haben sich darauf geeinigt, ihre Klagen fallen zu lassen. Das geht laut dem US-Magazin "People" aus entsprechenden Gerichtsdokumenten hervor.

Unklar ist, ob dabei auch finanzielle Regelungen getroffen worden sind. Bisher gibt es von den Anwälten beider Seiten keinerlei Statement.

Rob Lowe hatte seine Nanny Jessica Gibson im April 2008 unter anderem wegen Erpressung und Verletzung der vertraglichen Schweigepflicht verklagt. Sie wiederum hatte ihrem Arbeitgeber Rob Lowe und seiner Frau Sheryl sexuelle Belästigung vorgeworfen. Das streitet der Schauspieler nach wie vor vehement ab.

Doch trotz der Einigung ist noch längst nicht alles vorbei für Rob Lowe: Mit einer zweiten ehemaligen Nanny, Laura Boyce, läuft ein weiterer Rechtsstreit.

Update vom 15. Mai 2009:

Auch der Rechtsstreit mit Laura Boyce ist inzwischen beigelegt worden. Die Anwälte beider Seiten haben sich darauf geeinigt, die gegenseitigen Klagen fallen zu lassen.

jwa