Rihanna
© Getty Images Rihanna

Rihanna Randale im Hotelzimmer

Rihanna soll während einer Partynacht auf Barbados ihr Hotelzimmer schwer verwüstet haben. Jetzt hat sie Sängerin sogar Hausverbot in dem Luxus-Resort bekommen

Dass Popstar Rihanna gerne feiert ist bekannt, doch jetzt hat sie eindeutig übertrieben: Während eines Aufenthaltes auf Barbados verwüstete die Diva angeblich ein Hotelzimmer und wurde beim Marihuana-Rauchen erwischt. Nun soll Rihanna laut dem Promiblog "Mediatakeout.com" sogar Hausverbot in dem Luxus-Hotel bekommen haben.

"Sie hinterließ das Zimmer in einem widerwärtigen Zustand. Das Hotel wird ihr eine lange Schadensrechnung ausstellen", zitiert "Mediatakeout.com" eine lokale Zeitung aus Barbados, ohne deren Namen zu nennen. Die Sängerin war zusammen mit ein paar Freunden in ihrem Hotelzimmer, wo die Truppe gemeinsam feierte, rauchte und trank. Mehrmals wurde die Partynacht von der Hotel-Sicherheit unterbrochen, da durch das Rauchen ständig Feueralarm ausgelöst wurde.

Doch dieser Aussetzer war nicht Rihannas Erster: "Offensichtlich haben die Hotelverantwortlichen ihr schon vor ein paar Jahren eine ellenlange Rechnung geschickt, als sie und ihr damaliger Freund ihr Hotelzimmer verwüstet hatten", heißt es in dem Artikel weiter.

In ihrem Freundeskreis ist Rihanna bereits als Partygirl bekannt: "Es ist jede Nacht dasselbe. Sie geht in einen Club, kippt einen Kurzen nach dem anderen", erzählt ein Freund dem britischen Magazin "Now".

aze