Rihanna Ist ihr Neuer auch gewalttätig?

Hat Rihanna sich erneut einen "Bad Boy" geangelt? Auch Matt Kemp soll in der Vergangenheit bereits eine Frau angegriffen haben

Es ist gerade mal knapp ein Jahr her, dass Rihanna von ihrem damaligen Freund Chris Brown krankenhausreif geprügelt wurde. Nun machen sich Freunde erneut Sorgen um die Sängerin. Der Grund: Auch ihr neuer Lover, der Baseballstar Matt Kemp, hatte in der Vergangenheit bereits Ärger mit dem Gesetz.

Noch schlimmer: Er soll sogar eine Frau angegriffen haben. Im Juni 2008 erwirkte seine damalige Freundin, die Schauspielerin Felisha Terrell, eine einstweilige Verfügung gegen den Sportler und gab an, dass er sie bedroht, eingeschüchtert und gestalkt habe. "Er ist gewalttätig und ich habe Angst vor ihm", zitiert das "Star Magazine" aus den Gerichtsunterlagen.

Auch Rihannas Freunde machen sich Sorgen: "Man sollte meinen, dass RiRi nach der Sache mit Chris besonders vorsichtig ist, wenn sie einen neuen Mann kennenlernt. Aber es sieht fast so aus, als ob sie eine Schwäche für 'Bad Boys' hat", sagte eine Freundin dem "Star".

Bislang schweben Rihanna und Matt Kemp auf Wolke Sieben - bleibt zu hoffen, dass es am Ende kein böses Erwachen gibt.

jgl