Rihanna
© Getty Rihanna

Rihanna Ein Grund mehr zum Feiern

Was schenkt man einem Star, der sich alles leisten kann? Die Insel Barbados hat Rihanna ein besonderes Präsent gemacht und ihren Geburtstag zum Feiertag erklärt

Welch ein Geschenk: Rihanna hat zu ihrem 20. Geburtstag ein ganz besonderes Präsent erhalten: Die karibische Insel Barbados hat den 21. Februar offiziell zum "Rihanna Day" erklärt und der Sängerin somit ihren eigenen Feiertag gewidmet. "Sie ist total von den Socken. Sie kann gar nicht glauben, dass sie jetzt ihren eigenen Nationalfeiertag hat, es ist so eine Ehre", sagte eine Bekannte dem Online-Dienst "femalefirst.co.uk".

Rihanna besuchte die Insel, auf der sie in Saint Michael geboren wurde, an ihrem Ehrentag und gab ein Freikonzert. Auch dabei: Sänger Chris Brown, mit dem ihr eine Affäre nachgesagt wird. Offiziell sind sie aber nur gute Freunde.

Reingefeiert hat die Sängerin einen Abend zuvor im Nachtclub "Les Deux" in Los Angeles. Kanye West, Wilmer Valderama und Chris Brown kredenzten ihr einen Geburtstagskuchen. Allerdings endete das Beisammensein in einer riesigen Kuchenschlacht. "Rihanna hatte überall Cupcake-Glasur im Gesicht und die ganze Truppe lachte Tränen", berichtetete ein Augenzeuge dem Online-Dienst "justjared.com".