Rihanna, Chris Brown
© Wire Images Rihanna, Chris Brown

Rihanna + Chris Brown Es war Rihanna

Wie mittlerweile bestätigt wurde, handelte es sich bei der Frau, die von Chris Brown angegriffen wurde, tatsächlich um seine Freundin Rihanna

Der Zwischenfall, wegen dem Chris Brown kurzzeitig festgenommen wurde, erscheint immer brutaler: Mittlerweile steht ziemlich sicher fest, dass es sich bei der verletzten Frau um Chris' Freundin Rihanna handelte. Das verriet zunächst ein Sicherheitsmann des "Cedars Sinai"-Krankenhaus dem Internetblog "TMZ". Zudem soll im Bericht der Polizei der Name Robyn Fenty, Rihannas realer Name, stehen.

Eine Polizistin, die zu dem Tatort gerufen wurde, zeigte sich bestürzt über die Verletzungen der Sängerin. Offenbar erlitt die 20-Jährige zwei große Prellungen auf ihrer Stirn, eine aufgeplatzte Lippe, eine blutende Nase und mehrere Bisswunden an Armen und Fingern. Rihanna begab sich später am Tag noch zur Behandlung ins Krankenhaus.

Weder Rihanna noch Chris Brown äußerten sich bislang persönlich oder über ihre Sprecher zu dem Vorfall.

cqu