Richard Gere
© Getty Richard Gere

Richard Gere Kein Olympia-Sieger

Hollywood-Star Richard Gere ist ein bekannter Tibet-Fürsprecher. Dass die nächsten Olympischen Spiele ausgerechnet in China stattfinden, findet er unsportlich

Eine Medaille bekommt er so nicht, aber darauf legt Richard Gere wahrscheinlich auch keinen Wert. Er ist nämlich gar nicht damit einverstanden, dass die nächsten Olympischen Spiele in China stattfinden. Seiner Meinung nach sollte die Welt keinem Land so viel Aufmerksamkeit schenken, dessen Regierung einen Teil seiner Bevölkerung dermaßen schlecht behandelt, erklärt der Hollywood-Star laut contactmusic.com. Gemeint ist der zum chinesischen Machtgebiet gehörende Zwergstaat Tibet, mit dem sich Richard Gere besonders verbunden fühlt. Er ist überzeugter Buddhist und setzt sich schon lange für die Unabhängigkeit Tibets von China ein. In China darf der 58-Jährige deswegen auch nicht mehr einreisen, dort gilt er als "persona non grata". Mit seinem Aufruf zum Boykott wird er nun sicherlich auch keine neuen Freunde in der chinesischen Regierung gewinnen.