René Adler Rippe gebrochen

Nationaltorwart René Adler hat sich beim Spiel gegen den VfB Stuttgart am Samstag eine Rippe gebrochen

Glück im Unglück: René Adler hat sich beim Spiel gegen den VfB Stuttgart am vergangenen Samstag (17. April) eine Rippe gebrochen, wie sein Verein Bayer Leverkusen heute bekanntgab. Allerdings müsse die Verletzung nicht operativ behandelt werden, stellte Mannschaftsarzt Dr. Achim Müller fest.

Wie lange der Torwart pausieren muss, vermochte keiner der Verantwortlichen zu sagen. Nur soviel: Im kommenden Heimspiel gegen Hannover 96 am Samstag (24. April) werde der 25-Jährige definitiv nicht auf dem Platz stehen. Auch seine Teilnahme an der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika, die in 51 Tagen beginnt, steht somit in den Sternen. Adler selbst äußerte sich nach der Diagnose zuversichtlich: "Die Art der Fraktur lässt nach Aussage der Ärzte einen günstigen Heilungsverlauf erwarten, deshalb bin ich vorsichtig optimistisch."

Bereits 2006 hatte René Adler sich einen Rippenbruch zugezogen, der mit einer Titanplatte und vier Schrauben operativ behandelt werden musste.

jgl