Reinhold Beckmann Trauer um Bruder

TV-Moderator Reinhold Beckmann trauert um seinen Bruder Wilhelm. Der 60-Jährige verstarb bereits vergangene Woche an den Folgen einer langjährigen Lungenkrankheit

Gerade erst musste Reinhold Beckmann die plötzliche Krankheit von "Sportschau"-Kollegin Monica Lierhaus verkraften und schon ereilt ihn der nächste Schicksalsschlag: Sein Bruder Wilhelm verstarb nach langer Krankheit. Der 60-Jährige litt seit Jahren an einer schweren Lungenkrankheit. In der letzten Woche erlag Reinholds Bruder schließlich seinem Leiden.

Informationen der "Bild am Sonntag" zufolge waren mehrere Operationen erfolglos geblieben. Lungentransplantationen sind schwierige OPs, bei denen es immer wieder zu Problemen kommen kann. Es treten dann Entzündungen auf und das Organ wird abgestoßen - und so war es auch bei Reinholds Bruder. Immer wieder musste Wilhelm an die Lungenmaschine und schöpfte neue Hoffnung. Die letzte Transplantation ist noch nicht lange her - doch auch sie konnte das Leben des 60-Jährigen nicht retten. "Der Tod war eine Erlösung", sagt ein Vertrauter der Familie. "Er hatte starke Schmerzen. Am Freitag wurde Wilhelm Beckmann in Braunschweig im kleinsten Kreis beigesetzt."

Kein unvorbereiteter Tod für die Familie. Dennoch sitzt die Trauer tief. Eigentlich wollte Reinhold Beckmann kommenden Freitag das zehnjährige Jubiläum seiner Sendung "Beckmann" mit einer großen Party begehen. Doch jetzt hat der 52-Jährige alle Gäste wieder ausgeladen und das Fest abgesagt. Ihm ist einfach nicht nach feiern zumute. Seine Sendung wird er alledings wie geplant weiterproduzieren. Und auch die Vertretung von Monica Lierhaus, die nach der Operation eines Blutgerinnsels im Kopf im künstlichen Koma liegt, wird Reinhold Beckmann gemeinsam mit Gerhard Delling ab 30. Januar übernehmen.

dvo