Reinhard Mey
© Getty Images Reinhard Mey

Reinhard Mey Song für seinen schwerkranken Sohn

Reinhard Mey hat ein neues Album aufgenommen. Einen Song auf "Mairegen" widmet der Musiker seinem Sohn Maximilian, der seit einem Jahr im Wachkoma liegt

Im März 2009 traf Reinhard Mey ein schlimmer Schicksalsschlag: Sein Sohn Maximilian fiel infolge einer Lungenentszündung ins Wachkoma. Seither verbringt der Liedermacher jede freie Minute an seinem Krankenbett und hat die Gefühlsachterbahn seines Lebens in seinem neuen Album "Mairegen" verarbeitet - es ist die 25. Studioproduktion in Meys langer Karriere.

Der Song "Drachenblut" ist Max gewidmet: "Ein Lidschlag nur, ein Augen-Blick, ein Zeichen ist geblieben, und die Entschlossenheit, dich in die Welt zurückzulieben." Im September letzten Jahres hatte der 67-Jährige erstmals in der Talkshow "Beckmann" über das Leben nach der Erkrankung seines damals 27-jährigen Sohnes gesprochen.

"Sein Zimmer ist praktisch mit persönlichen Gegenständen tapeziert. Wir spielen ihm seine Lieblingsmusik vor, zeigen ihm Erinnerungsstücke wie eine Figur des Elefantengottes, lesen ihm vor oder ich spiele für ihn meine Lieder." Worte eines Vaters, der die Hoffnung nicht aufgeben wirdl. "Wir werden diese Situation gemeinsam meistern", glaubte Reinhard Mey schon damals; unterkriegen lassen will er sich in jedem Fall nicht: Für das kommende Jahr plant der Musiker laut "tagesspiegel.de" sogar wieder eine Tournee.

gsc